S Pink Premium Pointer Bio-Tagebuch (nur 3% Fantasie): "Mei Oide/Oida ... ." - "Mein(e) Alte(r) ... ."
People used to remind me that "not everything's either black or white", but that doesn't mean they don't exist.
Because, where is all that grey coming from?

Donnerstag, 13. März 2014

"Mei Oide/Oida ... ." - "Mein(e) Alte(r) ... ."

... eines der Dinge, die noch keine meiner Freundinnen je von mir zu hören bekommen hat und bestimmt niemals eine von mir hören wird. Auch kann ich mit Stolz behaupten, dass es niemand anderes jemals vernommen hat, wenn ich über meine Freundin gesprochen habe. Sofern mir der Partner eines Freundes/einer Freundin auch nur ansatzweise sympathisch ist, spreche ich nichteinmal von denen so herablassend. Hab' ich mir gar nicht erst angewöhnt.
Ich empfinde es als einen der respektlosesten Ausdrücke dem eigenen Partner gegenüber. Für mich ist diese Bezeichnung einer der Inbegriffe der Niveaulosigkeit. Hätte das Proletariat eine Flagge, würde sie wahrscheinlich "de Oide" heißen. (In dem Zusammenhang bekämen allerdings Ausdrücke wie "de Oide wosch'n/hertrickan" ["waschen"/"hertrocknen"; österr. Umgangssprache für "die Frau verprügeln"] eine deutlich mildere Bedeutung.)
Ich hasse es.
Ich frage mich dabei immer, warum man überhaupt zusammen ist, wenn man es doch nichteinmal schafft, sich gegenseitig beim Namen zu nennen, und sich stattdessen lieber so abschätzige Titel entgegenschmeißt.
Besonders schlimm finde ich es ja, wenn man schon in der Jugend damit anfängt. Ist auch der Grund, warum ich auf das Thema komme. Der 17-jährige Lehrling sprach nämlich diese Woche in einer Mittagspause von "seina Oid'n" (sie ist auch ungefähr in dem "Alter").
In mir zieht sich immer alles zusammen, wenn sowas höre.
Warum macht man sowas?
Kann mir nicht vorstellen, dass es jemand gut findet, wenn man ihn so nennt. Bestenfalls ist einem egal, weil man in einem sozialen Umfeld aufgewachsen ist, in dem das als normal durchgeht. Das bin ich auch, trotzdem sehe ich es anders ... oder vielleicht gerade deswegen. Ich habe eine immense Abneigung dagegen entwickelt. Ganz ehrlich: für mich wäre es sogar ein Trennungsgrund, sollte ich mitbekommen, dass mich meine Freundin "ihr'n Oid'n/ihren Alten" nennt (scherzhafte Neckerei natürlich ausgenommen).
Ja, da kommt wahrscheinlich wieder der Romatiker in mir durch, dessen Grundfeste einer Beziehung aus Loyalität, gegenseitigem Respekt und Vertrauen besteht. Hoffe aber, dass sich die (teilweise leider genau dadurch verursachten) Enttäuschungen des Lebens weiterhin soweit in Grenzen halten werden, dass sich zumindest daran nie etwas ändern wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Irgendwelche Gedanken, Meinungen, Wünsche, Anregungen?
Any Thoughts, opinions, wishes, suggestions?