S Pink Premium Pointer Bio-Tagebuch (nur 3% Fantasie): Photoshop, Dreckwäsche und Nazis
People used to remind me that "not everything's either black or white", but that doesn't mean they don't exist.
Because, where is all that grey coming from?

Freitag, 28. März 2014

Photoshop, Dreckwäsche und Nazis

Muss etwas Dampf ablassen.
An und für sich war die Woche richtig prima, aber 3 Dinge sind mir dann doch etwas sauer aufgestoßen.
Habe mich dazu entschlossen, ihre Reihenfolge in aufsteigender "DAS REGT MiCH AUF, verdammt!!!"-Intensität bzw. Wichtigkeit für normale Menschen festzulegen.

3.) Level: Nerd Rage / "How can someone possibly be bothered by something like this?"
Ich bin wiedermal über dieses Bild gestolpert.
Was mich daran stört ist, dass es sich um ein Bild einer "1er" PlayStation handelt, die mit einem Controller einer PlayStation 2 dargestellt wird (technisch kein Problem), obwohl der Stecker in der Konsole grau ist, weil auf dem ursprünglichen Bild der PSX eigentlich der Standard-PlayStation-Controller der "1er" drinsteckt.
Meaning: das Bild ist photoshopped (radnom PSX-Konsole - PSX-Controller + random PS2-Controller = Bullshit).
Frage: WARUM, verdammt, MACHT MAN SOWAS?!
Von der PSX gibt es mehr als genug Bilder im Web inkl. passendem Controller. Wenn nicht, dann fotografier' ich das Teil einfach! So alt ist es schließlich auch wieder nicht, sodass es niemand mehr zu Hause hat. Immerhin ist es der VW Golf unter den Konsolen.
Welcher Schwachstrom-Nerd setzt sich zu seinem Computer und pfuscht absichtlich so einen Schwachsinn zusammen?! Ich hoffe ja fast schon, dass es ein Troll war, der genau solche Reaktionen wie meine damit provozieren will. In dem Fall: well played, es funktioniert.

2.) Level: *kopfschütteln* Ich versteh's einfach nicht. o.Ó / "Ja, gut, ok, nachvollziehbar."
Bin auf Cultus Illusion Anima, dem Blog von @panopaia, auf folgendes gestoßen:
Laut der Webseite, die die Dinger verkauft, sind es "Dirty Wash Skinny Jeans", für die man €32.- verlangen kann.
Ich nenne es allerdings: "Meine Arbeitshose (€10.- im Abverkauf) nach einem Tag in der Schlosserei, die gratis schmutzig geworden ist, wobei ich auch noch Geld verdient habe."
Heißt für mich weiter, dass ich mit meiner Dreckwäsche sogar privat Kohle machen könnte. Ich müsste sie gar nicht waschen, sondern einfach nur verkaufen. Gut zu wissen.
Ein anderer Name wäre allerdings praktisch. Wie wär's mit "Genuine Oil Stained No-Wash Jeans"? Ich würde wahrscheinlich etwas mehr als €32.- dafür verlangen, aber dazu gäbe es selbstverständlich ein Echtheitszertifikat.

1.) Level: Holy. Fucking. Shit. Wow. Just wow. / "Wirklich jenseits jeglichem guten Geschmacks."
Werde mich ab nächster Woche dann doch lieber zwischenzeitlich auf dem Arbeitsamt melden, während ich auf eine Zusage Chefs der Schmiede warte, anstatt wie ursprünglich geplant mich bei der Nachbarfirma zu melden.
Die haben da drüben einen Kaffeeautomaten im Pausenraum, der auch von den Leuten unserer Firma gelegentlich genutzt wird, so auch von mir diese Woche. Dort in der Ecke steht eine Bierflasche von traditionsreichem, jedoch billigem und ekelhaftem, typisch österreichischem Arbeitergesöff.
(Für die, die's wissen wollen: Kaiser Bier. Gemeinsam mit Schwechater, Egger und Zipfer teilt es sich Platz 2 in der Kategorie "widerlichstes Fußwaschwasser, das ich je getrunken habe", gleich nach Kölsch.) 
Kann mir egal sein, was die gerne saufen, und ist es auch. Mich irritierten aber die angeklebten Papierflügel an den Seiten der Flasche, auf denen Hakenkreuze aufgemalt sind. An der Wand daneben prangt ein Schild mit der Aufschrift "Mauthausen". Darunter liegt eine Sonnenbrille, auf deren Gläsern mit weissen Lackstift ebenfalls Hakenkreuze aufgemalt sind. Ein richtiger kleiner, selbstgebastelter Nazi-Schrein.
Do I need to say more?
Muss kucken, ob ich davon am Montag ein Foto machen kann. Hab' vor lauter "WTF?! O.O"-Gedanken bisher total darauf vergessen.
Jedenfalls werde ich dort ganz bestimmt nicht vorstellig werden. Damit will ich nichts zu tun haben. Würde nicht gut gehen. In der Landesberufschule für Maurer in Langenlois lernt man meistens schon sehr früh, aktiv gegen Nazis und sonstiges rechtes Gesindel vorzugehen, und das verlernt man dann nichtmehr ... sollte man auch nicht. Soll heißen: Entweder für mich oder für manche Mitarbeiter dieser Firma würde es eher früher als später gesundheitstechnisch ziemlich unangenehm werden.
Ne, das lass' ich bleiben. Da trage ich lieber meinen Arsch für ein paar Wochen zum Arbeitsamt, als meine Bewerbung für fünf Minuten ins Dritte Reich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Irgendwelche Gedanken, Meinungen, Wünsche, Anregungen?
Any Thoughts, opinions, wishes, suggestions?