S Pink Premium Pointer Bio-Tagebuch (nur 3% Fantasie): Ein paar kleine (persönliche) Videospiel-Highlights
People used to remind me that "not everything's either black or white", but that doesn't mean they don't exist.
Because, where is all that grey coming from?

Dienstag, 22. Juli 2014

Ein paar kleine (persönliche) Videospiel-Highlights

Ich möchte hier einige meiner persönlichen kleinen Highlights festhalten, die, eben meiner Meinung nach, mehr oder weniger ungerechtfertigt in den Regalen verstaubt sind und die sonst fast niemand gespielt zu haben scheint.

Wet


 
Gehalten im Grindhouse-Stil, der in jüngster Zeit vor allem durch Tarantinos und Rodriguezs Double Feature "Death Proof" und "Planet Terror" ins Bewusstsein der Massen vorrückte, bietet es sehr trashige, aber gute Unterhaltung. Und wer steht nicht auf absolute badass Frauenrollen? ^^

Für mich stimmt hier einfach alles: angefangen von der bildlichen Präsentation, über den Soundtrack, bis hin zum Style des Spiels und der Charaktere selbst. Ja, ok, das Gameplay ist ziemlich eintönig und hat mit einigen Macken zu kämpfen, aber einen Budgetpreis ist es allemal wert.
"Wet" zählt zu den wenigen Spielen, die mich dazu bewegt haben, es sogar auf dem härtesten Schwierigkeitsgrad zu versuchen (und, bis auf die letzte Mission, hatte ich es sogar fast durchgespielt). Außerdem hat das Spiel einen der besten "Trailer" spendiert bekommen, den ich bezüglich Videospielen kenne. :D

Wet, "A Shot at Love" Trailer


Außerdem hat es mich damals auf Johnny Cashs "God's Gonna Cut You Down" aufmerksam gemacht, von dem eine Coverversion in einem weiteren Trailer zu finden war.

Wet, Official CGI Trailer


Wer nach einem Gameplaytrailer sucht, look no further.

Wet, E3 2009 Gameplay Trailer

X Blades



Ja, ich bin sowas wie ein Trash-Liebhaber. XD
So fuckin' what? :p
Hier stimmt einfach nichts: angefangen vom crappy Artdesign und der lächerlichen Story, über die geduldstrapazierende Steuerung bis hin zur unzeitgemäßen Technik des Spiels (lange Ladezeiten usw.). Es als "unausgereift" zu bezeichnen würde dem Spiel einen Gefallen tun. Ich wette, sogar die Beta-Version des ersten "Devil May Cry" hat besser funktioniert, als das fertige "X Blades" (gesprochen "Cross Blades", also "Kreuzklingen" bzw. "sich kreuzende Klingen" - nur zur Aufklärung, denn viele verstehen solche Titel scheinbar nicht -_- ).
Trotzdem komme ich nicht darum herum, dem Spiel irgendwas abzugewinnen. Fragt mich nicht was, denn ich weiß es selbst noch immer nicht. XD
ABER, die Collector's Edition inkl. Lösungsbuch, Artbook, Soundtrack und einer 30cm Figur des Hauptcharakters, zu einem Preis von nur €80.- MUSSTE ich einfach haben. Besonders weil sie von manchen Händlern zu weniger als der Hälfte (also nur ca. €30.-) angeboten wurde. Welcher (Trash-)Sammler könnte da wohl nein sagen? ^^

Blur



"Mario Kart" mit echten Autos! Do I need to say more?! ó.O (Alleine deswegen finde ich den Slogan des Spiels, "Race like a big boy.", so wundervoll passend. :D )
Meiner Meinung nach ist "Blur" das letzte wirklich gute Spiel, das Activision auf den Markt gebracht hat. Sie haben's aber insofern versaut, indem sie es praktisch in der selben Woche veröffentlichten, in der Disney Interactive mit "Split-Second" an den Start ging. Dadurch wurde Activision mit den eigenen Waffen geschlagen, da die Leute eher auf die Effekthascherei der Konkurenz abfuhren und "Blur" mit Nichtachtung straften. (ICH PRANGERE DAS SCHÄRFSTENS AN! >.<* )
In Folge dessen blieben die Absatzzahlen des Spiels hinter den Erwartungen zurück, was Activision prompt als Grund betrachtete, um die Bizarre Creation Game Studios (u.a. verantwortlich für die äußerst erfolgreiche "Geomatry Wars" und "Project Gotham Racing"-Serie) endgültig zu schließen ... you stupid, ignorant, getting-off-on-stacks-of-cash motherfuckers. -_-
Während der "Wow!"-Effekt in "Split-Second" relativ bald verflogen war und es einen ab dann nurnoch mit unnötig sauschweren, wenn nicht sogar straight-up UNFAIREN Rennen (Gegner fahren sämtliche Ablürzungen perfekt; Gegner bekommen den Vorteil des Gummibandeffekts, der Spieler jedoch nicht) auf die Nerven ging, machte "Blur" weiterhin Spaß - im Single- sowohl als auch im Multiplayer.
Das Spiel habe ich sogar auf dem schwersten Schwierigkeitsgrad durchgespielt. Es wurde zwar schwerer, aber nicht unfair, und wirkte dadurch machbar, was nur noch weiter motivierte - ein Feature, das nicht viele Spiele aufweisen können.

Blur, Launch Trailer
Song: "Sweet Emotion" by Aersmith ('91 Remix)

Beyond Good and Evil



3D Action-Adventure mit einem Stock und einer Kamera.
Keine Waffen- oder Rüstungsupgrades, sondern die pure Macht der Inszenierung, der Charaktere, der Story, des Soundtracks und Gameplays: DAS ist es, wofür dieses Spiel steht.
Man wünscht sich viel mehr solcher Titel, doch die Erfolglosigkeit derer, die es bereits gibt, macht die Produktion für die Hersteller wirtschaftlich leider nicht erstrebenswert. Ubisoft lässt zwar weiterhin auf einen Nachfolger hoffen, aber ob der auch jemals kommen wird steht in den Sternen. Andererseits, ein Sequel zu so einem Spiel kann eigentlich nur nach hinten losgehen. Meistens versuchen die Leute dann, die "Fehler" des Vorgängers "auszubessern" und so den Massenmarkt besser anzusprechen, was wiederum sämtliche Fans der ersten Stunde anpisst, weil es allem  widerspricht, was den ersten Teil für sie ausgemacht hat. (Die Nachfolger zu "Dead Space" oder alle Silent Hills nach Teil 3 haben leider ein ähnliches Schicksal erlitten. Darum sehe ich auch "Mirror's Edge 2" sehr skeptisch und nicht freudig entgegen.)
Insofern finde ich also schade, dass das Spiel keinen größeren Anklang gefunden hat, aber bin seltsamerweise irgendwie erleichtert, dass es noch keinen Nachfolger gibt. They'd probably just fuck it up anyway and damage some good ol' memories along with it.
Daraus resultiert auch meine halbherzige Bitte an SquareEnix: PLEASE don't remake Final Fantasy VII! Denn sie würden nicht nur Sound und Grafik auf den neuesten Stand bringen, sondern auch die Story an die Compilation (Advent Children, Dirge of Cerberus, Crisis Core etc.) anpassen und das Kampfsystem modernisieren, eben um den Willen des Massenmarktes wegen. Und DAS wäre der Tod sämtlicher Epicness des Spiels. ("Halbherzig" deswegen, weil man nicht auf das profitgeile Böse der Entwickler vertrauen will und es sich insgeheim ja doch erhofft, das ein fucking ALLES wegrockendes Remake des Spiels gemacht wird. ^^ )

Ich habe sicher einige (vermeintlich) kleine und auch persönliche Juwelen der Videospielindustrie vergessen, aber im Netz ist ja immer Platz für einen weiteren Blogeintrag. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Irgendwelche Gedanken, Meinungen, Wünsche, Anregungen?
Any Thoughts, opinions, wishes, suggestions?