S Pink Premium Pointer Bio-Tagebuch (nur 3% Fantasie): Journeyal #9
People used to remind me that "not everything's either black or white", but that doesn't mean they don't exist.
Because, where is all that grey coming from?

Montag, 29. Dezember 2014

Journeyal #9

Endlich Schnee

... so, und damit wäre das Winterthema erledigt. Weiss, kalt, schön, whatever - mehr gibt's dazu momentan nicht zu sagen.

Warum auch immer hab' ich mir am Samstag spontan eingeredet, unbedingt ein Smartphone zu "brauchen". (Wirklich brauchen tu' ich's nicht, aber ich will eben jetzt plötzlich eins haben. Keine Ahnung wieso. Is' so und bleibt sicher auch so. ^^) Vorrangig geht's mir dabei darum, auch endlich unterwegs twittern und Fotos machen zu können.
Beim Herumstöbern durch Testberichte vertragsgebundener und Wertkarten-/Prepaid-Handies aller  Preiskategorien ist mir aufgefallen, dass es inzwischen zwar hunderte Produkte am Markt gibt, aber nur ein geringer Prozentsatz davon wirklich gut ist. Ok, das ist bei Vielem so, aber so schlimm hätte ich es dann doch nicht eingeschätzt. :/
Egal, im Endeffekt entschied' ich mich für's Samsung Galaxy S3 Mini. Gutes Teil, jedoch schon relativ billig zu haben. Preis-Leistung passt perfekt für mich, und außerdem ist es ab Werk für alle Netze freigeschaltet.
Anfang 2014 kam sogar eine leicht modernisierte Variante heraus, das GT-I8200 VE ("Value Pack"). Gegenüber des Ende 2012 veröffentlichten I8190 hat das 82er einen etwas schnelleren Prozessor (1.2 GHz statt vorher 1GHz) und eine minimal aktuellere Android-Version (4.2 statt 4.1). Die Geräte lösen nun nach und nach die älteren Modelle im Handel ab, kosten jedoch das Selbe. Wird sicherlich nicht der dermaßen Hammerunterschied sein, und mir als totalen N00b würde er sowieso nicht auffallen, aber trotzdem: Warum "den alten Kram" für's selbe Geld kaufen? Nostalgischen, oder gar einen Sammlerwert hat das Teil ja wohl kaum. ^^

AUSSERDEM sitze ich schon auf Nadeln, weil ich nochwas ganz dolles gefunden hab'. ^^
Und zwar, ENDLICH (!!!), das Zippo-Feuerzeug in Candy Raspberry (pink), dem ich schon fast 3 Jahre "nachlaufe". Plötzlich waren über einen Anbieter auf Amazon 2 davon erhältlich. Meine Reaktion: "WUHAIMbirpgliuoblisa O.O AB IN DEN WARENKORB!!! SOFORT!!! AM BESTEN GESTERN SCHON!!!" Spätestens nächsten Montag sollte es eintreffen. :3
Später fiel mir ein, dass mein Fehler bei der Suche die ganze Zeit über womöglich darin bestand, dass ich nach "Candy Raspberry Pink" suchte und eben nicht nur nach "Candy Raspberry". "Pink" kommt offiziell nicht im Namen vor und muss auch nicht unbedingt als Schlagwort in den Tags verwendet werden, wodurch man das Produkt dann dementsprechend schwerer findet, wenn man das überschüssige Wort trotzdem eingibt ... 3 Jahre lang. :) m(
Einziger Haken an der Sache: es könnte sich noch herausstellen, dass es sich um ein Elektro- oder Gas-Zippo handelt. Da aber unter der Produktnummer Zi24003 keinerlei Angaben in die Richtung zu finden ist, bin ich noch guter Hoffnung. :D

Habe ich Damiens Katzenproblem schon erwähnt? Nein?
Er mag sie nicht. Aber so wirklich nicht. Er hat keine Angst vor ihnen. Manchmal füttert er sie sogar, solange sie ruhig sind. Doch ist's ihm trotzdem nicht so ganz geheuer, wenn auch nur eins dieser "Viecher" in der Nähe ist. Ganz besonders nicht, wenn sie sich schnell bewegen oder von irgendwo runterspringen. Da bekommt er alle Zustände. XD
Zu der Station hier gehören 3 Katzen ...

Da ich grade bei Damien bin:
Der bekam heute wieder von der diensthabenden Psychologin ordentlich auf den Deckel, weil wir noch immer manchmal über diverse kleine Drogengeschichten aus der Vergangeheit erzählen. Uns wird vorgeworfen, solche Handlungen zu glorifizieren/verherrlichen. Laut der Ärztin wurde ihr das inzwischen von mehreren Quellen bestätigt, die sich angeblich daran stören. Seltsam, dass uns von denen keiner von sich aus anspricht und wir es auch anderweitig nicht in Erfahrung bringen können, wer denn diese Quellen sind, aber gut, fuck it.
Zusätzlich hält man uns Bandenbildung vor.
...
Ich lass das mal kurz einwirken.
...
Damien, Goalem und ich verstehen uns eben gut. Wir schließen niemanden aus, ziehen über niemanden her, und ganz bestimmt haben wir keinen Erkennungsgruß oder vielleicht sogar noch ein Aufnahmeritual. Nur, weil wir öfter mal nur zu dritt beisammen sitzen und eine rauchen, weil eben im Moment sonst niemand anderer da ist, heißt es schon Bandenbildung und bla. Und selbst beim Essen ist es doch auch nur normal, dass man sich eher zu denen setzt, mit denen man gut kann. Oder sehe ich da was falsch? Offentsichtlich schon, denn immerhin wird den Mädels keine Bandenbildung unterstellt, obwohl die mindestens genauso oft zusammen zu sehen sind. So in die Richtung: "Sozialisiert herum und kommt gut miteinander aus, aber sozialisiert bitte nicht mit den Leuten, mit denen ihr gut auskommt. Danke."
UND wir sollen uns keine Filme mehr zusammen ansehen. Also, jetzt mehr oder weniger überhaupt keine mehr. Auch wegen der Drogensache usw., weil man ja selbst da nicht wissen kann, was das in anderen auslöst. Werd die Frau Doktor morgen bei der Visite mal fragen, ob wir uns dann zu Silvester auch "n'Mundl" (Edmund Sackbauer, "A echter Wiener geht ned unter"; österreichische Kultserie aus den 70ern) nicht anschauen dürfen, weil ja jemand ein Alkoholproblem haben könnte. Wäre immerhin die selbe schwachsinnige Logik: lieber alles verbieten, anstatt aufzuklären.

In der Gruppentherapie ist mir heute nochwas an Mag. Mask aufgefallen, das ich letztens vergessen hatte:  er bringt beim Reden die Zähne nicht auseinander, sondern nuschelt alles durch sie durch. Man hat zwar keine Probleme, ihn zu verstehen, aber es fällt nunmal auf.

Tja, was noch?

Im Laufe des Wochenendes sind mir beim Fernsehen unten im Raucherraum wieder einige Übersetzungsfehler aufgefallen, die wirklich nicht hätten sein müssen.
In "The Big Bang Theory" wurde z.B. "Dutch scientists" beinhart mit "deutsche Wissenschaftler" übersetzt, so als würde es die Niederlande erst gar nicht geben. Und in "Family Guy" werden Rednecks schlicht zu Proleten, obwohl Landeier oder Hinterwäldler im Kontext der Handlung deutlich mehr Sinn ergeben hätte.
Warum macht man sowas? Wer entscheidet sowas? Wie sind die an ihren Job gekommen? Darf ich's auch mal versuchen?

Ganz aktuell:
Vorher um 20:15 spielte es "Demolition Man" auf Kabel 1. Ich hab' mir den Anfang kurz reingezogen, um zu sehen, wie sie den Film mit diversen Schnitten wieder verunstaltet haben. Ich war darauf gefasst, dass ein paar Standard-Szenen fehlen werden, die der Schere IMMER zum Opfer fallen. Meistens auch, wenn der Film zu einer späteren Uhrzeit gezeigt wird. Auf DAS Ausmaß an Lächerlichkeit, die da gezeigt wurde, hätte ich mich jedoch in Jahren nicht vorbereiten können.
- Das nach-Luft-Schnappen und gegen-die-Scheibe-Klopfen beim Einfrieren Spartans fehlt gleich mitsamt dem kompletten Vorspann;
- beim Ausbruch Phoenixs wurde geschnitten, wie er die 1. Wache erledigt;
- das Auge sah man zufällig nur ganz kurz, aber man konnte durch den Schnitt eben nicht erkennen, was das war, und warum er da so'ne Kugel an'nem Stift mit sich rumträgt (bin eigentlich davon ausgegangen, dass sie eben nur schneiden, wie Simon das Ding in die Kamera hält, aber es fehlt ja sogar die Andeutung des Gewaltaktes mit der Füllfeder);
- und sogar den letzten Atemzug von Gefängnisdirektor Smithers, den die Polizei auf dem Bildschirm mitverfolgt, haben sie entsorgt. ... Dann bin ich auf's Zimmer gegangen, denn das war mir einfach zu viel.
HO. LY. FUCKING. SHIT! x_x
Facepalm Level OVER 9000!!! m(
Ich kann mir den Rest nur denken. Dem Film fehlen doch schon in der ersten 1/4 Stunde mind. 2 Minuten Material. Würd' mich nicht wundern, wenn sie ihn insgesamt auf knapp 1,5 Std. runtergeschnitten hätten. AUSGERECHNET BEI "DEMOLITION MAN"!!! Der Sender ist sich der Ironie des nun blitzsauberen, gewaltfreien Films sicher gar nicht bewusst.
Und wozu zeigen die ihn um die Zeit, wenn sie doch ohnehin die Hälfte rausschneiden müssen?! Außer künstliche Arbeitsbeschaffung für die Beschäftigungstherapie der Editoren kann das doch sonst keinen Sinn haben. Und welcher Vollidiot entscheidet über sowas, geschweige denn gibt so'nen Scheiß in Auftrag?! Un-fucking-fassbar! >.<*
Es wird wirklich immer schlimmer. Ich kann von Glück reden, dass ich mir das Fernsehen schon längst abegwöhnt habe, und bin froh mit dem Irrsinn so wenig wie möglich zu tun zu haben. Wenn das so weitergeht, halte ich diese dreckslangweilige Sauberwelt aus dem Film bald wirklich für eine realistische Zukunftsperspektive.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Irgendwelche Gedanken, Meinungen, Wünsche, Anregungen?
Any Thoughts, opinions, wishes, suggestions?