S Pink Premium Pointer Bio-Tagebuch (nur 3% Fantasie): Journeyal #14
People used to remind me that "not everything's either black or white", but that doesn't mean they don't exist.
Because, where is all that grey coming from?

Montag, 12. Januar 2015

Journeyal #14

Sonntag, 11. Januar 2015, 14:15 Uhr
Gestern Abend erhielt ich endlich mal eine Antwort vom Versandhändler des Zippo-Feuerzeuges, der sich ironischerweise Versand-King nennt.
"Dann war es bei uns falsch einsortiert. Diese Farbe haben wir nicht mehr."
Wow. Nicht bloß falsch in irgendein Regal einsortiert, sondern die Artikelbezeichnung UND die Artikelnummer in Verbindung mit der TATSÄCHLICHEN FARBE DES ARTIKELS (um die zu sehen, braucht man's doch nur ankucken m( ) beinhart ignoriert. Um dem ganzen die Krone auszusetzen, ist die Schlamperei auch noch auf Amazon übernommen und der Artikel somit unter der falschen Bezeichnung in den Onlineshop eingestellt worden.
Sowas passiert nicht einfach; das ist pure Dummheit in reinster Form.
Lesen die sich ihre Warenübernahmelisten bei der Lieferung auch mal durch oder werden die nur nach dem "wird schon passen"-Prinzip überflogen? Beide Feuerzeuge beginnen mit dem Wort "Candy", und mehr scheint für die Firma nicht relevant gewesen zu sein. Tut sowas denn nicht weh? Ist eine derartige Inkompetenz nicht irgendwie meldepflichtig? Un-fucking-fassbar. -.-
Aber es geht ja noch weiter. Hab' bei noch genauerem Hinsehen erst bemerkt, dass die kleine Zippo-Box, in der die Feuerzeuge ausgeliefert werden, den Strichcode eines wieder ganz anderen Modells trägt.
Bilder: EAN.de und Amazon
Die Box an sich ist mir eigentlich herzlich egal. Aber der Sticker belegt, dass das Feuerzeug irgendwann vor dem Zeitpunkt des Verkaufs in die Box bewegt wurde. Heißt also weiter:
DIE HABEN GESEHEN, DASS DAS TEIL ROT UND NICHT PINK IST!
 ... außer vielleicht im Falle einer Farbenblindheit. Doch selbst für die würde ich inzwischen die Vorlage eines ärztlichen Attests verlangen, wenn sie mir mit der Ausrede daherkommen würden.
...
Noch dazu habe ich gerade im Moment wirklich nichts anderes zu tun, als mich darüber aufzuregen. Aber naja, was soll's? Spätestens Dienstag Nachmittag werde ich das Teil beim "betreuten Einkaufen" zurückschicken.

Die ersten 600MB meines 3.000MB-Datenvolumens für das Monat sind am Handy schon weggegangen. ^^
Es war schließlich nur die Hand voll Original-Apps drauf, mit denen man nicht sonderlich weit kommt. Jetzt habe ich ... "ein paar" mehr. ;)
Und NEIN, es ist keine Furz-App dabei. :p
-----
Montag, 12. Januar 2015, 18:30 Uhr
Gleich in der Früh kam eine Mail des "Versand-Kings", in der er mir (nach einer dementsprechenden Forderung meinerseits) zusicherte, auch die Rücksendekosten zu übernehmen. Nice. Dann kostete mich sein Fuck-Up bis auf ein paar Nerven keinen Cent. Außerdem habe ich nun den Sinn hinter Apps für Webseiten verstanden, was sich in einem jetzt deutlich reduzierten Verbrauch des Datenvolumens auswirkt. Auch gut. :)

Dafür war die Gruppe heute wieder teilweise etwas anstrengend. Ok, eigentlich war's nur Dizo, der nun offenkundig über lediglich sehr geringen RAM-Speicher verfügt, was ihn ziemlich leicht durcheinander bringt. Heute hatte er Schwierigkeiten, einfachste Ja-Neinfragen von Dr. Buscemi zu beantworten, sofern er ihnen überhaupt bis zum Ende folgen konnte. Beinahe so, als würde jeder Input, den er bekommt, den vorherigen Überschreiben.
*Frage* (z.B.: "Geht's ihnen besser, wenn ... ?")
*Denkpause* (begleitet von einigen Hmms und Pffs)
*keine verwertbare Antwort* ("Ja, nö, hmm, vielleicht, weiß nicht, pff, nö, ja, keine Ahnung.")
... über Minuten hinweg. Dabei wirkt er allerdings nicht unwillig zu antworten, sondern man nimmt's ihm ab, dass er's wirklich nicht weiß. Dr. Buscemi muss ihm jede aus der Nase herausgezogene Information auch noch vorkauen, weil sie sonst überhaupt nichts in Erfahrung bringen würde. Respekt vor den Leuten, die im Umgang mit so schwierigen Leuten nicht pausenlos den Kopf gegen die Wand schlagen wollen, bis es nichtmehr wehtut.

Auf dem Plan für diese Woche steht die 1. Musiktherapie...stunde.
... obwohl, "Einheit" würde besser passen, weil's nichtmal 'ne ganze Stunde ist (auf dem Plan stehen nur 50 Min.).
Ernsthaft? Nur eine "Stunde" pro Woche? Óo
Fail. -.- Da hätte ich mir definitiv mehr erhofft ... um einiges mehr (2-3mal pro Woche eine Doppelstunde oder so). Aber das hier Gebotene ist etwas lachhaft. Was soll man denn da großartig bewegen?
Mit den Einzelgesprächen sieht's nun ähnlich aus: diese Woche ebenfalls wieder nur 1 Stunde mit Frau Alternative am Mittwoch. Dann noch die obligatorische 2. Gruppentherapie-Einheit am Donnerstag und das war's mit dem Therapieplan für die ganze Woche. Der Rest ist bloß Beschäftigung (Sport, Einkaufen, Arbeitsgruppe etc.). Weiß noch nicht, was ich davon halten soll. :/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Irgendwelche Gedanken, Meinungen, Wünsche, Anregungen?
Any Thoughts, opinions, wishes, suggestions?