S Pink Premium Pointer Bio-Tagebuch (nur 3% Fantasie): Journeyal #17
People used to remind me that "not everything's either black or white", but that doesn't mean they don't exist.
Because, where is all that grey coming from?

Sonntag, 25. Januar 2015

Journeyal #17

Happy 100st-th Blog Post ... oder so

Sonntag, 18. Januar 2015
Schön geträumt heute. So richtig schön ...richtig schön mies. -.-
Ich hasse besonders Albträume, die ich noch nie hatte. Man kann sich nicht erinnern und demensprechend nicht auf sie einstellen. Somit weiß man nicht, dass es ein Albtraum ist, bis es zu spät ist. Was einem aber eigentlich dabei fertigmacht ist der Mindfuck, mit dem man den halben Tag lang rumläuft. Hinzu kommt noch, dass heute Sonntag ist. Ablenkung sucht man also weitestgehend vergebens. :/

Diese Woche kamen wieder 2 Neue hier an, ein Mädel und ein älterer Typ.
Über sie gibt's im Prinzip nichts wirklich erwähnenswertes zu sagen, aber er ... . Stellt euch vor, Hodor aus "Game of Thrones" hätte sprechen und gewisse Grundformen des gesellschaftlichen Umgangs gelernt. So in die Richtung kommt der rüber. Noch dazu sieht er Kristian Nairn auch etwas ähnlich.
Er stellte sich bei einigen Mitpatienten mit "Hallo, [Name], Ex-Polizist" vor - war also sofort sympathisch ... nicht. Mir erschließt sich zwar nicht, was er denkt, welche Relevanz seine vermeintliche frühere Profession hier unter den Leuten haben könnte, aber ich nehm' sie ihm sowieso nicht ab. Hätte er mal'nen Schlaganfall oder sowas gehabt, dann wär's was anderes. Aber soviel ich bisher weiß war dem nicht so. Hodor hört Stimmen ... und auch sonst scheint er mit dem von der Allgemeinheit anerkannten Konstrukt, das viele "Realität" nennen, nichtmehr viel zu tun zu haben. Oft sitzt er einfach nur da und starrt in den Fernseher - Musikvideos oder Sportübertragungen. Bis auf die Atmung durch den offennen Mund regt sich praktisch nichts bei ihm, außer er geht mal ab und zu eine rauchen. Dann offenbaren sich in den spärlichen Gesprächen mit anderen die sozialen Kompetenzen eines kleinen Kindes. Sollte er wirklich mal Polizist gewesen sein, war er's entweder nicht lange oder es ist schon ewig her, aber er erwähnt's noch immer. Das Einzige, was irgendwie in diese Richtung weist, ist sein Namensgedächtnis - das ist wirklich bemerkenswert. Er hatte schon am zweiten Tag praktisch alle Namen der Ärzte, Schwestern/Pfleger und Patienten verinnerlicht, obwohl er die meisten davon nur ein Mal gesehen hatte.

Mittwoch, 21.Januar 2015, 20:29 Uhr
Ab heute wird's hier wohl etwas ruhiger.
Bauernbua ist mit seiner Therapie "fertig" und heute nach Hause gefahren. Er war hier wegen seiner manischen Depression. In den letzten Tagen war er allerdings nurnoch manisch, und boah hat das genervt. Er konnte auch so schon seinen beschränkten Verstand vom Land nicht für sich behalten. Und ständig diese Tratschweiber-Neugier mit dem Drang, immer alles über jeden wissen zu wollen. Ganz egal, über was man geredet hat, sobald er in der Nähe war ging's schon: "Wos haum's gmocht? Wia hoaßt'n der? Va wo kumt der?" -.- Außerdem gefiel ihm praktisch jeder Song im Radio, und das schiefe Mitsingen hat er sich natürlich nicht nehmen lassen. Beim Essen war's ähnlich. Bis auf Dinge, die man im Entfertesten irgendwie grade noch so ansatzweise exotisch nennen könnte und die er dementsprechend nicht angefasst hat, war für ihn alles "deppat guad". Der Typ ist mit Mitte 20 schon die Personifizierung eines jeden einzelnen Klischees, das man über Landwirte nur haben kann.
Un. Aus. Stehlich.

Freitag, 23. Januar 2015
Seit gestern bekomm' ich zusätzlich zum Antidepressivum Tabletten, die das gedankliche Hintergrundrauschen etwas dimmen und mich "aufwecken", aktiver werden lassen sollen. Bis jetzt werde ich nur saumüde und noch demotivierter von dem Zeug. Zumindest glaube ich, dass es von den Pillen kommt.

Inzwischen hab' ich bemerkt, dass das hier mein 100. Eintrag wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Irgendwelche Gedanken, Meinungen, Wünsche, Anregungen?
Any Thoughts, opinions, wishes, suggestions?