S Pink Premium Pointer Bio-Tagebuch (nur 3% Fantasie): Journeyal #19
People used to remind me that "not everything's either black or white", but that doesn't mean they don't exist.
Because, where is all that grey coming from?

Sonntag, 1. Februar 2015

Journeyal #19

Donnerstag, 29. Januar 2015
Warum bin ich hier?
Was will ich?
Madame Rotwild (vormals Fr. Alternative; musste einfach einen anderen Namen finden, doch jetzt passt er perfekt, weil ihr echter Name wirklich der eines Rotwilds ist, sie rote Haare und einen "wilden" Kleidungsstil hat. XD) stellte mir diese Fragen am Ende des letzten Einzelgesprächs. Aber was ihr zum Abschluss beinahe schon als die Wichtigste erschien:
Will ich meine Gewaltfantasien loswerden?

Ich hab' darüber ein wenig nachgedacht und bin zum vorläufigen Endergebnis gelangt: Nein.
Sie sind ein Teil von mir. Die Aggressionen sind ein Teil von mir, und ein nicht unbedingt kleiner. Aber die extremen Gewaltfantasien und der ernsthafte Gedanke daran, jemandem etwas anzutun, treten ohnehin nur bei bestimmten Themen und Personen in den Vordergrund. Dass ich sie habe ist also für den Alltag praktisch nicht relevant. Und was den Rest betrifft fühle ich mich mit ihnen nicht im Unrecht. Es gibt wohl nichts, das ich "meinen schlimmsten Feinden" nicht wünschen würde. Sie hätten es verdient. An dem Gedanken hat sich nichts geändert, und das soll es meiner Meinung nach auch nicht.
... Hm, bin schon gespannt, was Ma'am Rotwild dazu sagt, wenn das Thema wiedermal zur Sprache kommt.

Die Musiktherapie hat diesmal einen Nerv getroffen.
Mr. Minecraft (die Sachen, die er begleitend am E-Piano spielt, erinnern mich eben immer an den Spielsoundtrack ^^) ist nun bis zu meinen Unsicherheiten und dem angeknacksten Selbstwert vorgedrungen. War das erste Mal, seit ich hier bin, dass es bei mir während einer Therapiesitzung die Tränen auch mal raus kamen. Aber es war gut so. Minecraft weiß nun immerhin, bei welchem Punkt er ansetzen kann und wie weiter verfahren wird.

Die neuen Vormittags-Medis, auf die ich zuerst aufgewühlt und dann müde werde. Abilify? Wisst ihr noch?
Die bekomm' ich jetzt abends ... in höherer Dosis. óO
Zuerst bekam ich 2-3 Tage nur den Brösel, den ich sonst morgens bekam. Der zeigte allerdings überhaupt keine Wirkung mehr. Dr. Buscemi meinte bei der Visite schließlich, dass keine Wirkung immerhin besser sei, als eine schlechte Wirkung, und wollte daraufhin die Dosis erhöhen. Ich willigte ein, weil's mich selber irgendwie interessiert, ob da noch was kommt oder nicht. Das halbe Haus schluckt die selben Dinger und bei jedem Wirken sie leicht anders. Bei ein paar Leuten so, wie sie sollen, und bei anderen falsch oder gar nicht, so wie bei mir. Dadurch komm' ich mir langsam ein wenig wie ein Versuchskaninchen vor.

Ma'am Rotwild hat gestern meinen Gesprächstermin diese Woche auf Freitag-Mittag verschoben. Mitten am Tag Einzeltherapie? Man darf gespannt sein, was dabei rauskommt.

Heute habe ich den 2. Nachmittag bei Frau Schlagbös (Hab' ich die schonmal so genannt? Keine Ahnung mehr.) verbracht. Sie ist ebenfalls Psychologin und vorwiegend für die Tiergestützten Therapien verantwortlich. Gestern aber kam nicht etwa der Auftrag, sich wiedermal um die Tiere zu kümmern (das kam erst heute ^^), sondern einige Fragebögen mit insgesamt über 500 (!) Fragen mit dem Ziel eines halbwegs umfassenden psychologischen Gutachtens und einer Selbsteinschätzung, bis hin zur Thematik "Sind irgendwann traumatische Ereignisse vorgefallen und wie tief gehen die?".
Die Hälfte schaffte ich gestern und den Rest heute in insgesamt etwa 5-6 Stunden. Die Kopfschmerzen stellten sich erst ein paar Stunden danach, am Abend ein.

Freitag, 30. Januar 2015, 19:26 Uhr
Bombentag! :D
... also, für mich schon ... zumindest so gut, wie schon ewig nichtmehr. ^^
Hauptsächlich dafür verantwortlich ist die Rotwild, die heute mein Dilemma, mein Hauptproblem, das ich momentan mit mir herumschleppe, für sich entschlüsseln und auch wunderbar nachvollziehen konnte.
Da versteht mich also doch jemand.
Lieg' ich also doch nicht sooo falsch.
Funktionier' ich also doch noch besser als ich oft selbst gedacht habe.
Konnte ich mich also anscheinend doch gut genug ausdrücken, dass es gerademal nur 4 Stunden gedauert hat, um meinen Standpunkt klar zu machen. Made my day. :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Irgendwelche Gedanken, Meinungen, Wünsche, Anregungen?
Any Thoughts, opinions, wishes, suggestions?